Arche Im Nauen

Im Herbst 1978 verbringt der junge Jesuitenpater Hans Schaller sein Tertiat in der Arche in Trosly. Nach seiner R√ľckkehr in die Schweiz wird er Studentenseelsorger in Basel. Von dort aus initiiert er 1980 das erste Katimavic in der Schweiz. Aus diesen Katimavics und der Studentengemeinde heraus entsteht unter seiner Leitung eine Gruppe, deren Ziel die Gr√ľndung einer Archegemeinschaft in der Deutschschweiz ist.

Im Herbst 1985 ist es dann soweit: Die Archegemeinschaft Im Nauen kann ins leerstehende Pfarrhuus von Hochwald einziehen und am 4. November offiziell er√∂ffnen. Die erste Bewohnerin wird am 8. November 1985 aufgenommen. Gleichzeitig √∂ffnet ein eigenes Atelier seine T√ľren, wo den Bewohnern w√§hrend des Tages eine Besch√§ftigungsm√∂glichkeit geboten wird.

Im September 1991 wird mit dem Einzug ins ‚ÄěHaus Saffret‚Äú in Dornach eine zweite Hausgemeinschaft er√∂ffnet. Diese Hausgemeinschaft erweitert sich 1997 mit dem Zukauf des benachbarten Hauses und 2011 mit der Gr√ľndung einer externen Wohngemeinschaft.

Im April 2014 bezieht die Gemeinschaft ihre neuen Räumlichkeiten an der Unterdorfstrasse in Dornach. Das Pfarrhuus in Hochwald und die externe Wohngemeinschaft in Dornach werden aufgegeben. Das Atelier und die betreuten Personen aus dem Pfarrhuus ziehen nach Dornach um. An der Unterdorfstrasse gibt es die  Wohngruppen "Lolibach", "Kirschgarten" und "Gässli" sowie zwei externe Studios im "Engeli".

Am Anfang, 1985
Fest 1988
Pfarrhuus, 2005